burningmind

IT Services, Reisen, Food & More

September 2013, DMEXCO Köln. Unser Office bucht Zimmer im Loft & Travel in Köln. Die Website sieht toll aus, offensichtlich ein extrem schickes Vier-Sterne-Haus in Köln. Vor Ort dann die Ernüchterung. Eine tolle Idee, aber von Hobbyhandwerkern lieblos zusammengenagelt. Überall Farb-, Kleb- und Wasserreste, Emporen ohne Geländer, offene Dachfenster in 3m Höhe durch die nachts der Regen tropfte, Spaltmaße wie Scheunentore, Versprechungen auf der Website wie Minibar usw. nicht eingehalten. Keine Bar, kein Restaurant, Frühstück nicht verfügbar. Vier Sterne sehen laut DEHOGA anders aus: www.hotelsterne.de.

Naja, denke ich – dafür gibt’s ja Tripadvisor. Also eine detaillierte Bewertung geschrieben, mit Fotos belegt und am nächsten Tag freigeschaltet. Alles fein – vorerst.

Drei Wochen später die Überraschung – die Bewertung ist spurlos und ohne Benachrichtigung verschwunden. Genau wie die eines Kollegen, der ebenfalls ein (anderes) Zimmer bewohnte. Nachfrage bei Tripadvisor auf Facebook erntet zunächst denial: “wir löschen nichts ohne Grund”. Hm … einen Grund kann ich aber beim besten Willen nicht entdecken – die Kritik war sachlich, richtig und belegt.

Auf massivere Nachfrage mit Beweismaterial wie Veröffentlichungsmail usw. führt zu der Information ich hätte einen “Verifizierungslink” nicht geklickt. Sei vermutlich im Spam-Ordner hängen geblieben. Ja, klar … gibt’s noch ne bequemere Ausrede? WTF??? NACH der Veröffentlichung? Ja, das könne jederzeit passieren, da die Community jederzeit eine Überprüfung der Bewertung veranlassen könne. Interessant. Da die verwendete E-Mail Adresse jedoch ein catch-all Konto ist und von mir noch *nie* bereinigt wurde, müsste die Mail ja noch aufzufinden sein, im Zweifel auch im Spam Ordner, ist sie aber nicht. Klingt komisch, ist es auch. Offensichtlich ist die Bewertung auch nicht wieder herzustellen …

Tripadvisor findet es auch gar nicht lustig, dass ich die Diskussion weiterhin auf der öffentlichen Fanpage weiterführe … O-Ton: “… wir denken, es ist sinnvoll, die Konversation im privaten Modus zu führen, denn nicht alle User sind an Einzelproblemen interessiert …”. Tja, das kann ich mir vorstellen, scheint allerdings kein Einzelproblem zu sein …

Da ich mich mit so banalen Aussitzstrategien nur ungern abspeisen lasse, schreibe ich eine weitere Rezension, die nur aus kommentierten Bildern besteht (s.o.), diese wird wegen “irrelevanter Inhalte” – ich hatte mich auf die vorherige Löschung bezogen – abgelehnt. Ein dritter Versuch wird zwar freigeschaltet, aber ohne die Bilder. Alles SEHR seltsam.

Unter dem Strich bleibt die bittere Erkenntnis, dass Tripadvisor sehr wohl Bewertungen löscht – OHNE den Verfasser zu benachrichtigen – alleine das ist schon ein Unding, egal aus welchem Grund gelöscht wird. Eine Revision der Löschung scheint auch nicht möglich zu sein. Ob das nun ein Fehler im Prozeß ist, auf Mitarbeiter zurückzuführen ist, die ihren Job nicht richtig machen oder schlicht auf Küngelei oder gar Bestechung, kann und will ich nicht beurteilen.

Tatsache ist, dass SO eine seriöse Bewertung von Objekten nicht möglich ist – für mich hat sich TripAdvisor damit als Informationsquelle disqualifiziert, bzw. ist zumindest zweifelhaft geworden.

Update (7.1.2014): Stand heute hat dieses Hotel *gar keine* Bewertungen mehr … Magie? Ein Jahr 2014-Bug? Oder haben *alle* Bewerter ihren End-of-Year Verifizierungs Link nicht geklickt? Langsam wird es lächerlich, Freunde … jetzt ist es endgültig klar, dass Tripadvisor seine Kunden ganz offiziell für dumm verkauft!

Update2 (8.1.2014): Antwort von Tripadvisor (no comment):

Guten Tag Herr Ludwig,

wir haben den Fall aufgrund Ihres Hinweises überprüft und können bestätigen, dass die Bewertungen von unserer Seite aufgrund einer großen Renovierung entfernt worden ist. Unsere Richtlinien erlauben die Entfernung von alten Bewertungen auf der Seite wenn eine Firma uns so eine Änderung nachweisst.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr TripAdvisor Team

Update3 (10.1.2014): Anfrage an Tripadvisor:

dürfte ich erfahren, wie ein solcher “Nachweis” zu erfolgen hat? Schaut sich das jemand vor Ort an, oder reichen ein paar Handwerker-Rechnungen um sich reinzuwaschen? Vielleicht darf ich Sie an die Kriterien eines Vier-Sterne Hotels(!) gemäß DEHOGA erinnern:

– 18 Stunden besetzte separate Rezeption, 24 Stunden erreichbar (nach letztem Kenntnisstand NICHT erfüllt)
– Lobby mit Sitzgelegenheiten und Getränkeservice, Hotelbar (nach letztem Kenntnisstand NICHT erfüllt)
– Frühstücksbuffet oder Frühstückskarte mit Roomservice (nach letztem Kenntnisstand NICHT erfüllt)
– Minibar oder 24 Stunden Getränke im Roomservice (nach letztem Kenntnisstand nur teilweise erfüllt)
– À-la-carte-Restaurant (nach letztem Kenntnisstand NICHT erfüllt)
– Sessel/Couch mit Beistelltisch
– Bademantel, Hausschuhe auf Wunsch
– Kosmetikartikel (z. B. Duschhaube, Nagelfeile, Wattestäbchen),
– Kosmetikspiegel, großzügige Ablagefläche im Bad
– Internetzugang und Internetterminal

Ich kann meine Kritik am Vorgehen nur noch einmal bekräftigen: SO ist für den Benutzer KEINE zuverlässige Beurteilung eines Hotels mehr möglich …

14.1.2014 … bislang keine Antwort …

pixelstats trackingpixel
Categories: Nörgeleien, Reisen

2 Responses so far.


  1. […] HON/UA, du bist kein Einzelfall. Tripadvisor löscht Bewertungen : burningmind […]

  2. Intervalldeutsche says:

    Sehr interessant! Ich habe das wundersame Verschwinden von Bewertungen zufällig entdeckt, da ich auf einmal nicht mehr Beitragender der Stufe 6 war sondern 5. Nicht das mir die Klassifizierung etwas bedeutet, aber Beiträge löschen ohne Nachricht und Begründun g geht gar nicht. Ich kann mich der Kritik am Vorgehen von TA nur anschließen! So ist keine zuverlässige Beurteilung eines Hotels mehr möglich und es stellt sich für mich die Frage ob ein Konto bei TA überhaupt noch Sinn macht. Ich habe immer viel Zeit und Mühe für differenzierte Bewertungen investiert.

    Gruß Ute

Leave a Reply